Allgemeine Informationen

Schwarze Liste (Managementliste) Sachsen-Anhalt Steckbrief

Verbreitungskarte Atlas

Lebensräume: Fluß- und Seeufer, Waldränder, Schutt- und Müllplätze, Straßenränder, Bahngelände

Problematische Vorkommen: Ufer von Fließgewässern

Bestimmungshilfe pdf 0,2 MB

Bestimmungsschlüssel bei “Offene Naturführer” >>

Steckbriefe/Factsheets: neobiota.de, Wikipedia, CABI Invasive Species Compendium (engl.), Q-Bank (engl.)

Merkmale

Ganze Pflanze
Blatt rundlich, etwa handgroß, Foto: Raban Löffler
Blattgrund gerade abgeschnitten
Blattunterseite kahl
beblätterter Stängel
Frühjahrstriebe
Blütenstände, Foto: Daniel Elias
Früchte
Stängel rotfleckig

Jahreszyklus

Austrieb im Frühjahr Foto: Rob Routledge Sault College Bugwood.org
Foto: Leslie J. Mehrhoff University of Connecticut, Bugwood.org
Frühjahrstriebe
Blütenstände, Foto: Daniel Elias
Früchte im Oktober
abgestorbene Triebe im Winter

Ausbreitungswege der Staudenknöteriche

In vielen Siedlungen grenzen die Gärten direkt an Fließgewässer an.Staudenknöteriche wachsen sehr gut aus Gartenabfällen heraus.Wenn Gartenabfälle an Flußufern gelagert werden, können sie von dort ins Gewässer gelangen.Hochwässer führen zum Abreißen von Stängeln und Rhizomen.Sproßstücke der Stauden ...Mehr

Weiterführende Informationen zu den Staudenknöterichen

Hier finden Sie zahlreiche aktuelle Publikationen zu den Staudenknöterichen. Mehr

Maßnahmen gegen den Japan-Staudenknöterich

Wie Sie gegen Staudenknöteriche vorgehen sollten, und wie Andere vorgegangen sind, finden Sie hier. Mehr