Allgemeine Informationen

Unionsliste der EU-Verordnung Nr. 1143/2014, Maßnahmenblatt

Schwarze Liste Sachsen-Anhalt Steckbrief

Verbreitungskarte Atlas

Lebensräume: beschattete Bachufer, Sümpfe, Bruchwälder

Problematische Vorkommen: beschattete Bachufer, Sümpfe, Bruchwälder

Bestimmungshilfe: GB non-native species secretariat,

Steckbriefe/ Factsheets: neobiota.de infoflora.ch, Wikipedia, CABI Invasive Species Compendium (engl.), Q-Bank (engl.)

blühende Pflanze, Botanischer Garten Berlin
ausgewachsene Pflanze , Kalte Bode in Schierke, 2010
ausgewachsene Pflanze , Kalte Bode in Schierke, 2010
Fruchtstand
Fruchtstände und Jungpflanze, Kalte Bode bei Mandelholz
Fruchtstand und Jungpflanze, Kalte Bode bei Mandelholz
Jungpflanzen, Kalte Bode bei Mandelholz, 2010
Pflanze bei Hochwasser , Kalte Bode bei Mandelholz

Literatur

ALBERTERNST, B. & S. NAWRATH (2013): Maßnahmen zur Entfernung des Amerikanischen Stinktierkohls (Lysichiton americanus) von naturnahen Feuchtstandorten des Taunus. Erfolgskontrolle und Dokumentation der Bestandsentwicklung bis 2013 im Auftrag des Regierungspräsidiums Darmstadt. 44 S. M

ALBERTERNST, B. & S. NAWRATH (2010): American skunk cabbage (Lysichiton americanus) – a successful control of the species in an early phase of spreading in the Taunus (Germany) S. 60 in: J. KOLLMANN, T. V. MÖLKEN & H. P. RAVN (ed.): Biological Invasions in a Changing World  – from Science to Management. Neobiota Book of Abstracts. , Copenhagen. M >>

ALBERTERNST, B., S. NAWRATH, A. HUSSNER & U. STARFINGER (2008): Auswirkungen invasiver Arten und Vorsorge: Sofortmaßnahmen am Beispiel von vier unterschiedlich weit verbreiteten Neophyten. – Natur und Landschaft 83, 9/10: S. 412-417. M

BROWN, P., O. BOOY & M. HILL (2010): American Skunk-cabbage. GB non-native species secretariat. 1 S.  A B >>

CABI: Lysichiton americanus (American skunk cabbage). Datasheet Invasive Species Compendium. Stand: 14.10.2015 A M W >>

FUCHS, R., H. KUTZELNIGG, B. FEIGE & P. KEIL (2003): Verwilderte Vorkommen von Lysichiton americanus HULTÈN & H. JOHN (Araceae) in Duisburg und Mülheim an der Ruhr. – Tuexenia 23, 373-379.

HERDAM, H. (1994): Neufunde und Nachträge zur “Neuen Flora von Halberstadt” (2. Mitteilung). – Abh. Ber. Mus. Heineaum 2, 1 – 71. V

HERDAM, H. (1994): Neufunde und Nachträge zu Herdam et al: Neue Flora von Halberstadt (1. Mitteilung). – Mitt. Bot. Arbeitskreis Nordharz e.V.  V

INFOFLORA (2009): Stinktierkohl. Infoblätter zu invasiven gebietsfremden Arten. 2 S. A M Ö W >>

JÖRG, E. (2007): Lysichiton americanus Hultén & St. John – Stinktierkohl oder Amerikanischer Riesenaronstab (Araceae). Ein neuer invasiver Neophyt für die Schweiz!. Naturschutzinspektorat, Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern 2S. A M pdf

KÖNIG, A. & S. NAWRATH (1992): Lysichiton americanus Hultén & St. John (Araceae) im Hochtaunus. – Botanik und Naturschutz in Hessen 6, 103-107. A V


NEHRING, S. (2016): Die invasiven gebietsfremden Arten der ersten Unionsliste der EU-Verordnung Nr. 1143/2014. BfN-Skripten 438. 136 S. A B M V W >>

NEHRING, S., I. KOWARIK, W. RABITSCH & F. ESSL (2013): Naturschutzfachliche Invasivitätsbewertungen für in Deutschland wild lebende gebietsfremde Gefäßpflanzen. BfN Skripten 352. Bundesamt für Naturschutz. 204 S.  W >>

Q-BANK INVASIVE PLANTS: Lysichiton americanus. Stand: 19.1.2016 A B M W >>

NEU! PALKA, J. (2017): Lanterns of the Western Woods.17.4.2016. Nature’s Depths. http://naturesdepths.com/ Stand: 18.4.2016 A >>

SCHÖNBORN, C. (2006): Der Amerikanische Riesenaronstab im Harz. – Naturschutz im Land Sachs.-Anh. 43, 52-53. M V

SCHÖNBORN, C. (2010): Lokale Beiträge zum Schutz der biologischen Vielfalt. – Naturschutz und Landschaftsplanung 42, 3: S. 69-77.  M

SCHRADER, G. (2009): EPPO Expertenarbeitsgruppe „PRA“: Risikoanalysen für zwei invasive gebietsfremde Pflanzen. – Journal Für Kulturpflanzen 61, 220-221. W

TAPPENBECK, L. (2006): Freilandfund des Neophyten Gelbe Scheincalla im Harz. – halophila – Mittbl. FG Faun. Ökol. Staßfurt (Staßfurt) 49, 23. V